Pressemitteilung: Rheinland-Pfalz legt Gesetzentwurf zur Öffnung der Ehe für homosexuelle Paare vor

Ministerium für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen Pressemitteilung – Ehe für alle Rheinland-Pfalz legt Gesetzentwurf zur Öffnung der Ehe für homosexuelle Paare vor Das Land Rheinland-Pfalz fordert in einem Gesetzentwurf, die Ehe für homosexuelle Paare zu öffnen. „Es ist mittlerweile nicht nur gesellschaftlich völlig überholt, zwischen Ehe und eingetragener Lebenspartnerschaft zu unterscheiden. Es ist […]

Nächstes QueerNet-Treffen am 10. März 2013

Hiermit laden wir Sie herzlich zur nächsten Mitgliederversammlung von Queernet ein. Das Treffen findet am 10. März in Mainz statt. Für Punkte, die über die vorgeschlagene Tagesordnung hinausgehen (siehe Einladungsschreiben), wenden Sie sich bitte an joachim_schulte@t-online.de

Pressemitteilung Queernet RLP zur Unterzeichnung der Zielvereinbarung

Historischer Tag für Rheinland-Pfalz Zur Unterzeichnung der Zielvereinbarung zwischen QueerNet Rheinland-Pfalz e.V. und der Landesregierung erklärt  J. Schulte, der Sprecher von QueerNet RLP: Die Unterzeichnung der Zielvereinbarung ist ein historischer Tag für Rheinland-Pfalz. Zum ersten Mal in der Geschichte des Landes geht die Landesregierung mit dieser Zielvereinbarung und einem Maßnahmenkatalog gezielt und langfristig gegen die […]

Pressemitteilung zum Aktionsplan zur Gleichstellung und gegen Diskriminierung von nicht-heterosexueller Menschen

Rheinland-Pfalz unterm Regenbogen Aktionsplan zur Gleichstellung und gegen Diskriminierung von nicht-heterosexueller Menschen Rheinland-Pfalz hat einen Maßnahmenplan zur völligen rechtlichen Gleichstellung und gesellschaftlichen Akzeptanz sexueller Vielfalt erarbeitet und durch das Kabinett verabschiedet. An der Entwicklung des Landesaktionsplans „Rheinland-Pfalz unterm Regenbogen – Akzeptanz für queere Lebensweisen“ unter Federführung des Familienministeriums waren alle Ressorts der Landesregierung beteiligt. Umgesetzt […]

Maßnahmenplan und Zielvereinbarung

Maßnahmenplan und Zielvereinbarung Der Maßnahmenplan der Landesregierung wurde in Zusammenarbeit mit der Staatskanzlei, den Ressorts und gesellschaftlichen Institutionen, Organisationen sowie Schlüsselpersonen erstellt und sieht vielfältige Aktivitäten und Maßnahmen in allen gesellschaftlichen Bereichen vor. Der Maßnahmenplan wird stetig weiterentwickelt. Darüber hinaus hat die Landesregierung eine Zielvereinbarung mit QueerNet Rheinland-Pfalz e.V. abgeschlossen. Massnahmenplan Zielvereinbarung

Stellungnahme des Netzwerks diskriminierungsfreies RLP zum Hassportal kreuz.net

Kreuz.net abgeschaltet!  Entschuldigen reicht nicht!   Vollständige Aufklärung, Bestrafung der Verantwortlichen und nachhaltige Antidiskriminierungsmaßnahmen in den Bistümern Mainz, Trier und Limburg   Seit Jahren beleidigt, verleumdet und hetzt kreuz.net gegen Homosexuelle, Juden und Muslime, Politikerinnen und Politiker; Journalistinnen und Journalisten, selbst gegen reformoffene Katholikinnen und Katholiken und andere Gruppen der Gesellschaft. Dies geschieht unter den Augen […]

Rheinland-pfälzischer Landtag entschuldigt sich bei den nach §§ 175 und 175a Verurteilten.

Nach über 60 Jahren – der rheinland-pfälzische Landtag entschuldigt sich bei den nach §§ 175 und 175 a Verurteilten. Hierzu erklärt Joachim Schulte, Sprecher von QueerNet Rheinland-Pfalz, dem Netzwerk schwul-lesbischer und queerer Initiativen und Vereine in Rheinland-Pfalz „Der 13.12.2012 bleibt den Schwulen, Lesben und Transidenten in Rheinland-Pfalz in Erinnerung als Tag der Wiederherstellung Ihrer Würde […]

Treffen des AlleFrauenreferats der Uni Mainz

Das AlleFrauenreferat der Universität Mainz bietet seit Oktober 2012 ein regelmäßiges Treffen für Lesben* und Bi-Frauen* an. Hier gibt es die Möglichkeit, sich kennen zu lernen, zu vernetzen, zu plaudern und nette Zeit miteinander zu verbringen. Der Treffpunkt ändert sich jedesmal aber wird auf frauenreferat-mainz.de immer angekündigt. Die Treffen finden immer Donnerstags alle zwei Wochen […]

Vortrag “Die Deportation der Homosexuellen und die Gedenkarbeit in Frankreich.”

Der Vortrag rückt die Hauptaspekte der in der Geschichte beispiellosen Politik eines rigorosen Vorgehens gegen diese Bevölkerungsgruppe in den Mittelpunkt. Vorgestellt werden die Ziele der NS-Politik gegen Schwule und Lesben, die wichtigsten Gesetze, Anordnungen, Geheimbefehle und Sondermaßnahmen. Jean-Luc Schwab, Biograph von Rudolf Brazda, ist auch Generalsekretär des französischen Vereins `Les „Oubliées“ de la Mémoire – […]