Aussstellung „Verschweigen – Verurteilen“ vom 15.5.-30.6. in Gedenkstätte KZ Osthofen

Die Ausstellung „Verschweigen – Verurteilen“ über die Verfolgung von Homosexualität im Rheinland-Pfalz der Nachkriegszeit ist vom 15.5.-30.6. in der Gedenkstätte KZ Osthofen (Ziegelhüttenweg 38, 67574 Osthofen) zu sehen. Zur Eröffung am 15.5. um 18 Uhr sprechen u.a. Uwe Bader (Landeszentrale für politische Bildung), Joachim Schulte (Sprecher von QueerNet Rheinland-Pfalz) und der Zeitzeuge Gert Eid. Burkhard Jellonnek (Leiter des Landesinstituts für Pädagogik und Medien des Saarlandes) hält einen Vortrag zu den Lebensumständen von homosexuellen Menschen in Rheinland-Pfalz unter dem Hakenkreuz und in der Bundesrepublik Deutschland. Anmeldung erbeten unter info@ns-dokuzentrum-rlp.de

Am 6.6. hält die Historikerin Dr. Kirsten Plötz um 18 Uhr einen Vortrag zum Thema „Frauen = Ehefrauen? Was weibliche Eigenständigkeit und lesbische Liebe verhinderte“.

Mehr Infos hier.