IDAHOBIT – Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Trans*feindlichkeit 2019

RECHT AUF VIELFALT!

Am 17. Mai 1990 strich die Weltgesundheitsorganisation Homosexualität von ihrer Liste der psychischen Krankheiten (auf der Transidentität allerdings bis heute zu finden ist). An diesem Tag findet seit 2005 jährlich der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie (IDAHOBIT) statt.  Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans* und Intersexuelle (LSBTI) setzen am 17. Mai auf der ganzen Welt Zeichen gegen Homo-, Bi-, Trans*- und Inter*feindlichkeit. Zusammen mit allen Menschen, die mit uns solidarisch sind, zeigen wir: Rechte für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans* und Inter* sind Menschenrechte und nicht verhandelbar!

In diesen rheinland-pfälzischen Städten kannst Du bei Aktionen zum IDAHOBIT dabei sein:

KOBLENZ:

TRIER:

16.05.

19.00 Uhr: Vortrag der ehemaligen SCHLAU Teamenden Nadja über die Situation von LSBTI* in Russland, (SCHMIT-Z , Mustorstr.4, 54290 Trier)

17.05.

18.00 Uhr: Infostand Kornmarkt

Rainbow-Flashmob

18.30 Uhr: Rainbow-Walk ab Porta Nigra zum Kornmarkt

19.00 Uhr: Luftballon-Aktion Kornmarkt

20.00 Uhr: Kneipenabend im SCHMIT-Z Café

18.05.

20:00 Uhr: ESC Viewing im SCHMIT-Z

MAINZ:

08.05.

19.00 Uhr: Vortrag „Progressive Männlichkeit“ von Muriel Aichberger in der Bar jeder Sicht (Hintere Bleiche 29). Mehr Infos hier.

16.05.

19.00 Uhr: „Das ist doch nur eine Phase!“ – Wieso Binegativität krank macht. Vortrag von Dr. Renate Baumgartner in der Bar jeder Sicht (Hintere Bleiche 29). Mehr Infos hier.

17.05.

15.30 Uhr: IDAHOBIT-Ballons befüllen in der Bar jeder Sicht (Hintere Bleiche 29)

17.30 Uhr: IDAHOBIT-Marsch von der Bar jeder Sicht zum Marktplatz

18.00 Uhr: IDAHOBIT-Kundgebung auf dem Marktplatz

KAISERSLAUTERN:

LANDAU:

WORMS:

16.05.

19.00 Uhr: Ahima Beerlage: „Lesbisch. Eine Liebe mit Geschichte“. Lesung in der Stadtbibliothek Worms (Am Marktplatz, 67547 Worms). Abendkasse: 8 Euro. Mehr Infos hier.

One thought on “IDAHOBIT – Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Trans*feindlichkeit 2019

Comments are closed.