QueerNet-Flyer der Region Mainz: Download

 

BAD KREUZNACH

CSD Bad Kreuznach

Seit 2019 organisieren Linksjugend, Progressives Bad Kreuznach, Queer-Treff und andere Gruppen jährlich einen CSD in Bad Kreuznach. Er soll deutlich machen, dass Bad Kreuznach kein Ort ist für Homophobie, Sexismus oder andere Formen von Diskriminierung.

bad-kreuznach@solid-rlp.de

 

Queer-Treff Bad Kreuznach

Der Queer-Treff ist ein offener Treff in Bad Kreuznach für alle Menschen ab 16 Jahren, die sich als lesbisch, schwul, bisexuell, pansexuell, asexuell, trans*, inter* oder queer verstehen. Auch diejenigen, die sich (noch) nicht einordnen möchten, sind herzlich willkommen.

Treffen am 1. Donnerstag im Monat um 19.00 Uhr im AJK-Veranstaltungsraum (Planigerstr. 29, 55543 Bad Kreuznach)

Queertreff-kh@web.de | Instagram

 

BINGEN

Qu.i.B – Queere Jugend in Bingen

Wir treffen uns jeden Montag im Jugendhaus Bingen zum Reden, Chillen, Gesellschaftsspiele spielen etc., um einfach gemeinsam eine schöne Zeit miteinander zu verbringen. Wenn du bi, schwul, lesbisch, trans, queer bist oder das noch gar nicht so genau weißt, findest du bei uns genau den richtigen Ort für dich.

Treffen montags (außerhalb der Schulferien) von 15-18 Uhr im Jugendhaus Bingen (Rheinstr. 2, 55411 Bingen), Tel. 06721 2820

Webseite | Instagram

 

INGELHEIM

QU.ing – Queere Jugend Ingelheim

Du bist lesbisch, schwul, bisexuell, pansexuell, asexuell, trans*, inter* oder einfach gesagt queer? Oder bist gar nicht sicher, als was du dich identifizierst? Du möchtest dich gerne mit anderen darüber austauschen oder einfach etwas Cooles unternehmen? Du hast Interesse, aber so ganz allein traust du dich nicht? Auch kein Problem! Bringe gerne eine Begleitperson deines Vertrauens zu unserem Treffen mit. Wir bieten einen geschützten Raum für alle ab 13 Jahren. Hier planen wir Aktivitäten, bieten ein offenes Ohr und haben Spaß zusammen.

Treffen am 1. und 3. Dienstag im Monat von 17 – 20 Uhr im Jugendraum „Die Palm“, Rheinstr. 236, 55218 Ingelheim (Frei-Weinheim).

E-Mail  |  Instagram

 

MAINZ

Partys und Events

 

Queer ins Wochenende
Die Uni-Party für Schwule, Lesben, Bisexuelle, Trans* und ihre Freund_innen findet an jedem 2. Freitag im Monat ab 22 Uhr im Kulturcafé (Johann-Joachim-Becher-Weg 5) auf dem Campus der Uni Mainz statt. Veranstaltet wird sie vom Queer*referat im AStA der Uni Mainz.
www.queerreferat-mainz.de  | Instagram

 

CSD „Sommerschwüle“
Jährlich findet im Sommer der Mainzer CSD auf dem Gutenbergplatz statt (veranstaltet von Schwuguntia). www.csd-mainz.de

 

Takeover Friday
Schwul-lesbischer Kneipenabend in wechselnden Lokalen an jedem 3. Freitag im Monat. Ohne Mitgliedschaft oder Anmeldung gibt es hier die Möglichkeit, Freund_innen zu treffen, neue Leute kennenzulernen, gemeinsam zu diskutieren und queere Präsenz zu zeigen.
www.takeoverfriday.de

 

Szenelokale

 

Chapeau Mainz
Zentral gelegene Bar für Schwule, Lesben, Bisexuelle, Transidente und ihre Freund_innen (Raucherlokal ab 18 Jahren). Öffnungszeiten Di – Sa ab 20 Uhr
Kleine Langgasse 4, 55116 Mainz  |  Tel. 06131 – 22 31 11  |  www.chapeau-mainz.de

 

Beratung

 

Bar jeder Sicht
Die Bar jeder Sicht ist das queere Kultur- und Kommunikationszentrum in Mainz. Das Beratungsteam der Bar jeder Sicht bietet Hilfe bei Fragen und Problemen rund um das Thema sexuelle und geschlechtliche Identität und Coming-out. Die Beratung nach vorheriger Terminabsprache ist kostenlos.
Hintere Bleiche 29, 55116 Mainz | Tel. 0174 – 49 85 286 | beratung@barjedersicht.de | www.barjedersicht.de/beratung

 

Evangelische Psychologische Beratungsstelle

Die epb berät Kinder, Jugendliche, Eltern, Paare und Einzelpersonen in allen Bereichen des familiären und partnerschaftlichen Zusammenlebens, der Erziehung und in besonderen Lebens- und Krisensituationen. Sie berät unabhängig von Konfession und Weltanschauung und ist auch offen für Themen wie sexuelle und geschlechtliche Identität, Coming-out und Regenbogenfamilien.

Kaiserstr. 37, 55116 Mainz | Tel. 06131 – 965540 | www.erziehungsberatung-mz.de

 

Frauennotruf Mainz – Fachstelle zum Thema sexualisierte Gewalt
Der Frauennotruf unterstützt Frauen und Mädchen ab 12 Jahren sowie trans*, queere oder nicht-binäre Personen, die sexualisierte Gewalt, Diskriminierung oder Belästigung am Arbeitsplatz, in der Öffentlichkeit oder im privaten Umfeld erlebt haben – unabhängig davon, wie lange die Gewalt zurückliegt. Wir beraten auch deren Bezugspersonen sowie Fachkräfte zum Thema. Wir beraten persönlich, telefonisch oder schriftlich über unsere Online-Beratung: www.onlineberatung-frauennotruf-mainz.de. Zudem bieten wir Info-Veranstaltungen und Fortbildungen zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten an.
Kaiserstr. 59-61, 55116 Mainz | Tel.  06131 – 22 12 13 | www.frauennotruf-mainz.de

 

Lesbenberatung im Frauenzentrum Mainz
Wir beraten zu queeren, lesbischen und bisexuellen Themen. Ob Coming-out, Partnerschaftskonflikte, Identität, berufliche Probleme oder Infos zur Szene – das Thema setzt du! Wir unterstützen dich, deinen Weg zu finden.Wir bieten persönliche Beratung für Frauen und Frauenpaare kostenlos und vertraulich an. Bitte Termin vereinbaren per Telefon oder E-Mail.
Kaiserstr. 59-61, 55116 Mainz | Tel. 06131 – 22 12 63 | lesbenberatung@frauenzentrum-mainz.de | Webseite

 

Liebelle Mainz
Die Liebelle ist eine Beratungsstelle für selbstbestimmte Sexualität von Menschen mit Lernschwierigkeiten. In der Liebelle arbeiten erfahrene Fachpersonen. Sie bieten individuelle Beratung und Bildungsangebote rund um das Thema Sexualität und Selbstbestimmung an. Es gibt auch Angebote für Eltern und Angehörige sowie für Fachpersonal.
Robert-Koch-Str. 8, 55129 Mainz-Hechtsheim  |  Tel. 06131 5802-210  |  E-Mail: info@inbetrieb-mainz.de  |   www.Liebelle-Mainz.de  Instagram

pro familia Mainz
pro familia Mainz bietet Jugendlichen und jungen Erwachsenen, Eltern sowie pädagogischen Fachkräften im Bereich Sexualpädagogik Information, Fortbildung, Supervision und Praxisreflexion. In der Jugend-Sprechstunde dienstags von 15 – 17 Uhr können Jugendliche bis 21 Jahre, Eltern und Angehörige ihre Fragen zu Sexualität, Liebe, Partnerschaft, Körper, Identität, Coming-out, Verhütung, Schwangerschaft, sexualisierter Gewalt sowie Sexualität und Internet in einem geschützten, anonymen Rahmen stellen und Unterstützung erhalten.
Quintinsstr. 6, 55116 Mainz | Tel. 06131 – 287 66 10 (Nicole Börner und Benedikt Geyer)   sexpaed.mainz@profamilia.de | www.profamilia-mainz.de

 

Queer in Church
Seit dem 01.04.2022 hat das Bistum Mainz zwei Beauftragte für queersensible Pastoral. Christine Schardt und Mathias Berger setzen sich dafür ein, dass in Seelsorge und Bildungsformaten LGBTIQ-Themen und -Lebensrealitäten in der katholischen Kirche aufgegriffen werden. Sie entwickeln Strategien für eine inklusive und diversitätsbewusste kirchliche Kultur und sind ansprechbar für pro-queere Kooperationen und Veranstaltungen in Kirche und Gesellschaft.
QUEER IN CHURCH vermittelt insbesondere einzelseelsorgerische Begleitung und unterstützt bei der Gestaltung von queersensiblen Gottesdiensten, Segensfeiern und Ritualen.
Webseite

 

Schulaufklärung

 

SCHLAU Mainz
SCHLAU ist ein Demokratie-Projekt und steht für Schwul Lesbisch Bi Trans* Inter* Aufklärung. Die ehrenamtlichen SCHLAU-Teams besuchen Schulen und andere Bildungseinrichtungen, um in der direkten Begegnung mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen Vorurteile und Klischees abzubauen. Treffen am 1. Donnerstag im Monat um 19.30 Uhr in der Bar jeder Sicht.
mainz@schlau-rlp.de  |  www.schlau-rlp.de

 

Institutionen

 

Bar jeder Sicht
Das Kultur- und Kommunikationszentrum für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans* und Intersexuelle ist seit 2004 ein zentraler Ort der Begegnung in Mainz. Neben Speisen und Getränken gibt es Veranstaltungen aller Art: Filmabende, Kleinkunst, Diskussionsrunden, Konzerte oder Ausstellungen. Zahlreiche Gruppen treffen sich hier zu Arbeitssitzungen und Stammtischen. Die Webseite und ein wöchentlicher Newsletter geben Auskunft über die aktuellen Termine. Das Zentrum lebt von der aktiven Beteiligung der Community. Ehrenamt ist seine Grundlage. Alle sind herzlich eingeladen mitzuarbeiten oder mit Spenden zu unterstützen. Trägerverein der Bar jeder Sicht ist der Sichtbar e.V.
Öffnungszeiten: Dienstag – Samstag ab 18 Uhr (im Juli/August ab 19 Uhr), Sonntag 16-22 Uhr.
Hintere Bleiche 29, 55116 Mainz  |  Tel. 06131 – 55 40 165  |  www.barjedersicht.de

 

Frauenzentrum Mainz e.V.
Das Frauenzentrum ist ein Beratungs-, Bildungs- und Kulturzentrum für Frauen. Es ist ein Ort für cis und trans Frauen verschiedener Herkunft und jeder Generation, für Frauen in unterschiedlicher physischer und psychischer Verfassung, mit und ohne Behinderung, für Frauen unabhängig ihrer sexuellen Orientierung, Bildung, Krankheits- oder Suchtproblematik.
Seit Gründung des Frauenzentrums vor fast 50 Jahren ist ein vielfältiges und umfassendes Angebot und eine Anlaufstelle für Frauen entstanden, das immer wieder auf bestehende gesellschaftliche Veränderungen reagiert.
Kaiserstr. 59-61, 55116 Mainz   |  Tel. 06131 – 221 263  |  www.frauenzentrum-mainz.de

 

Autonomes AlleFLINTA*-Referat im AStA der Uni Mainz
Das AlleFLINTA*-Referat organisiert Vorträge, Filmreihen, Workshops und vieles mehr zu queer-feministischen, lesbischen und frauenzentrierten Themen. Es setzt sich für die Förderung und Gleichstellung von Frauen*, Trans- und Inter-Studierenden ein. Jede_r Student_in hat die Möglichkeit, im wöchentlichen Frauenplenum Vorschläge für Projekte und Veranstaltungen einzubringen. Dem Referat ist es wichtig, einen Raum zu bieten, in dem mensch sich frei von Sexismus, Heteronormativität und anderen gesellschaftlichen Zwängen bewegen kann.
Webseite

 

Feministische Bibliothek Uni Mainz

Die Feministische Bibliothek ist seit über 25 Jahren ein studentisches Projekt des Autonomen AlleFLINTA*Referats und ist offen für Frauen, trans, inter und nicht-binäre Studierende. Sowohl Studierende als auch Nicht-Angehörige der Universität können Bücher ausleihen. Cis-männliche Studierende und Nicht-Studierende können Bücher nach vorheriger Vereinbarung ausleihen und außerhalb der Öffnungszeiten zur Literaturrecherche in die Feministische Bibliothek kommen.

Jakob-Welder-Weg 18 (Philosophicum, U1 552), 55128 Mainz | Tel. 0 61 31 – 39 247 13 | https://fbibliothek.wordpress.com

 

Autonomes Queer*referat im AStA der Uni Mainz
Das Autonome Queer*referat im AStA der Uni Mainz ist die Vertretung aller queeren Studierenden an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Das Referat erstellt ein Beratungs- und Kulturangebot, liefert Unterstützung bei Hausarbeiten und in Diskriminierungsfällen. Ziel ist die Sichtbarkeit queeren Lebens auf dem Campus zu fördern. Coming-out-Beratung nach Termin-Vereinbarung unter beratung@queerreferat-mainz.de
Tel. 06131 – 392 68 51  |  www.queerreferat-mainz.de

 

Koordinierungsstelle der Stadt Mainz zur Gleichstellung von LSBTIQ
Der Mainzer Stadtrat setzt sich für die Gleichstellung von Menschen mit unterschiedlichen sexuellen und geschlechtlichen Identitäten ein. Daher hat die Landeshauptstadt eine Koordinierungsstelle eingerichtet, die als fachlich eigenständige Querschnittsaufgabe im Büro des Oberbürgermeisters angesiedelt ist. Sie berät die Dezernate und Ämter zu den Themen Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transidente und Intersexuelle und unterstützt und vernetzt Initiativen, die in diesen Bereichen arbeiten.
Tel. 06131 – 12 21 40 | Webseite

 

Projekt Familienvielfalt von QueerNet RLP (Regionalkoordination Mainz)

Seit 2011 führt QueerNet RLP, gefördert durch das Land Rheinland-Pfalz, landesweit das „Projekt Familienvielfalt“ durch. Die Koordinator_innen des Projekts sind Ansprechpersonen für Fachkräfte in Familien- und Jugendeinrichtungen sowie für alle Interessierten. Sie beantworten Fragen rund um das Thema Homo-, Bi-, Trans- und Intersexualität, beraten Familien- und Jugendeinrichtungen in ihren Handlungsmöglichkeiten zur Öffnung für die Vielfalt sexueller und geschlechtlicher Identitäten und Familienformen und führen kostenlose Fortbildungen zu Themen wie Coming-out oder Regenbogenfamilien durch.

Ansprechpartner für die Region Mainz: Frank Grandpierre

Tel. 06131 / 55 40 163 | Webseite | E-Mail: familienvielfalt.mz@queernet-rlp.de

 

Gruppen

 

50 Plus
Offenes Treffen für Lesben, Schwule und Bisexuelle ab 50 zum Gedankenaustausch, zum Geschichten erzählen und zum Pläne schmieden. Treffen in ungeraden Monaten am 3. Mittwoch um 19.30 Uhr in der Bar jeder Sicht. E-Mail: 50plus@barjedersicht.de

 

Das Die Der – Initiative für Geschlechtervielfalt
Allzu häufig herrscht in unserer Gesellschaft die Auffassung vor, man könne Menschen einfach nach geschlechtlichen Kategorien unterscheiden: hier die Männer, da die Frauen. Als Folge davon werden abweichende Lebensformen unsichtbar gemacht. Jene, die sie leben, geraten allzu oft unter Rechtfertigungsdruck. Wir möchten einen Platz bieten, an dem ein respektvoller Austausch stattfindet.  Treffen am 3. Freitag im Monat um 19.30 Uhr in der Bar jeder Sicht. E-Mail: DasDieDer@gmx.de

 

Eltern / Sorgeberechtigte homosexueller, bisexueller, trans* und intergeschlechtlicher Kinder
Mein Kind hat sich mir anvertraut – was nun? Wie können wir unseren eigenen Coming-out-Prozess als Eltern / Sorgeberechtigte eines homosexuellen, bisexuellen, transidenten oder intergeschlechtlichen Kindes / Jugendlichen gestalten? Was passiert, wenn sich mein Kind in der Kita, der Schule oder am Arbeitsplatz outet? Fragen wie diese können beim Eltern-Treff in einem kleinen, vertrauten Rahmen besprochen werden. Treffen in ungeraden Monaten am 3. Dienstag im Monat um 19.30 Uhr in der Bar jeder Sicht.
E-Mail

 

Gayfarmer
Die Gayfarmer sind eine Vereinigung für Schwule und Lesben in grünen Berufen. In weiten Teilen Deutschlands finden regionale Stammtische und Veranstaltungen statt, so auch in Mainz. Hier kann man nette Kolleg_innen kennenlernen und Erfahrungen austauschen. Treffen am 1. Mittwoch im Monat um 20 Uhr in der Bar jeder Sicht und an anderen Orten.
E-Mail für die Region Mainz | www.gayfarmer.de 

 

Golden Girls
Stammtisch für Lesben über 50 zum Kennenlernen, Austauschen und Quatschen. Es können zusammen Themenabende oder gemeinsame Aktivitäten geplant werden (z.B. Lebenssituation  im Alter,  Teilnahme am CSD etc.). Treffen am 3. Freitag im Monat ab 19 Uhr im Frauenzentrum Mainz.
www.frauenzentrum-mainz.de

 

ILSE – Initiative lesbischer und schwuler Eltern

ILSE Mainz-Wiesbaden ist eine Gruppe von Regenbogenfamilien mit leiblichen, Pflege- oder Adoptivkindern. Ziele der Gruppe sind die Vernetzung sowie der Einsatz für gesellschaftliche Akzeptanz und rechtliche Gleichstellung von Regenbogenfamilien. Es finden Aktivitäten der Familien mit Kindern statt (Termin und Ort bitte erfragen) und viermal jährlich offene Stammtische in der Bar jeder Sicht (bitte anmelden). Eine Beratung von LSBTI-Menschen mit Kinderwunsch findet bei den Stammtischen oder im persönlichen Kontakt statt.

Webseite

 

J.i.M. – Jung in Mainz
Du bist jung, lesbisch, schwul, bi, trans*, queer oder auf andere Weise einzigartig? Die Jugendgruppe J.i.M. bietet Gelegenheit, sich auszutauschen, gemeinsame Unternehmungen abzusprechen oder einfach einen schönen Abend zu haben. Treffen jeden Montag um 18 Uhr (bis 18 Jahre) und am 2. und 4. Dienstag im Monat um 19 Uhr (18-27 Jahre) in der Bar jeder Sicht.
E-Mail  | Instagram | Facebook

 

Kinder des Olymp
Die Gruppe ist eine tapfere Schar von Freizeit-Sportler_innen aus Mainz und Umgebung. Seit 2004 machen sie die heimischen Sportstätten unsicher und ihre heterosexuellen Mitbürger_innen neidisch. Fit werden ist gut, Spaß dabei haben noch besser, deshalb sporteln sie frei nach dem Motto: Dagay sein ist alles. Aktuell bieten sie folgende Sportarten an: Badminton, Fußball, Laufen, Nordic Walking, Volleyball und Wandern.
www.kinder-des-olymp.org

 

Kwiere FLINTAs Mainz
Wir freuen uns über alle queeren FLINTAs (Frauen, Lesben, inter, nicht-binäre, trans und agender Personen), die Lust haben, andere queere Menschen in Mainz und Umgebung kennenzulernen und miteinander eine gute Zeit zu verbringen. Wir planen Treffen und Veranstaltungen wie z.B. gemeinsam queer feiern gehen, gemeinsamer Kinobesuch, Weinwanderungen usw. Unser Stammtisch ist am 3. Dienstag im Monat um 19 Uhr in der Bar jeder Sicht (ab Januar 2023). Du kannst Dich gerne mit eigenen Ideen einbringen. Komm einfach mal bei einem Event vorbei!

FLINTAS.Mz@gmx.de | Facebook-Gruppe  | MeetUp-Gruppe

 

LesBische Gruppe im Frauenzentrum
Die Gruppe trifft sich jeden zweiten Freitag im Monat. Oft werden vorab Themen vereinbart, über die dann gesprochen werden kann, z.B. Coming-Out, Bivisibility, Beziehungskonstellationen. Wenn ihr dabei sein wollt, schreibt einfach eine Mail an fz@frauenzentrum-mainz.de
Webseite

 

MainzTS
Der Stammtisch bietet einen offenen und freundlichen Austausch für alle Menschen, die sich mit dem ihnen nach der Geburt zugewiesenen Geschlecht nicht identifizieren. Auch Angehörige von transidenten Menschen sind herzlich willkommen. Treffen am 4. Sonntag im Monat um 19 Uhr in der Bar jeder Sicht.

E-Mail  |  Facebook

 

Netzwerk katholischer Lesben
Die Rhein-Main-Regionalgruppe des NkaL lädt Frauen, die in der katholischen Kirche verortet sind oder waren sowie interessierte nicht-katholische Frauen ein. Wir treffen uns einmal monatlich, um über Gott* und die Welt zu reden, zu feiern und gemeinsam etwas zu unternehmen. Wir sind Teil des bundesweiten Netzwerks, das Lesben die Möglichkeit gibt, ihren Glauben zu leben und mit anderen zu diskutieren.
www.netzwerk-katholischer-lesben.de

 

Netzwerk lesbischer, bisexueller und queerer Frauen* Mainz

Lesbische, bisexuelle und queere Frauen* und ihre Themen sind sowohl in der Mehrheitsgesellschaft als auch in queeren Organisationen und Gruppen unterrepräsentiert. Als lesBisch-feministisches Netzwerk wollen wir für die Anliegen lesBischer und queerer Frauen* einstehen und ihre Themen sichtbar machen. Ziel ist die Gleichstellung von lesbischen, bisexuellen und queeren Frauen*. LesBische Themen werden in Zusammenarbeit mit queeren und politischen Organisationen in den öffentlichen Raum getragen; die aktiven Netzwerkpartnerinnen übernehmen hierbei eine multiplikative Funktion.

LesBische und feministische Frauen*, die ein Interesse haben sich mit Frauen* zu vernetzen oder sich zu politisieren, sind eingeladen mitzuwirken. In unserer Facebook-Gruppe erfährst du alle Neuigkeiten und die Termine der Stammtische.

E-Mail: fz@frauenzentrum-mainz.de und rahel.reichert@barjedersicht.de

 

pia – pro familia in action

Die Initiative steht ein für sexuelle Selbstbestimmung und reproduktive Rechte, klärt auf über Safer Sex und sexuelle Vielfalt. Sie vertritt eine queerfeministische, rassismus- und kulturkritische Perspektive und ist offen für junge Menschen aller Geschlechter und Sexualitäten, die sich zu diesen Themen austauschen und/oder einsetzen möchten. Treffen am 1. Dienstag im Monat um 19 Uhr in der Bar jeder Sicht.

E-Mail   |   Instagram

 

Polys und Beziehungsanarchist_innen
… und Menschen, die es (vielleicht) noch werden wollen. Unabhängig von sexueller und geschlechtlicher Identität sind alle mit Interesse an alternativen Beziehungsformen mit ihren Fragen und Erfahrungen zum Austausch eingeladen. Treffen am 1. Freitag im Monat um 19.30 Uhr in der Bar jeder Sicht.
Webseite

 

Queer durch die Ämter

Die Gruppe für LSBTI-Mitarbeitende der Stadtverwaltung Mainz möchte eine positive Öffentlichkeit für die Lebensweisen von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transidenten, Intersexuellen und queeren Menschen in der Stadtverwaltung herstellen und Projekte erarbeiten, die zu mehr Sichtbarkeit und einem besseren Verständnis führen.

E-Mail: oliver.boerdner@stadt.mainz.de

 

Queer im Quartier

Selbstbestimmtes Leben in jedem Alter und die Gemeinschaft in einer queer geprägten, aber für alle offenen Gruppe sind Ziele des Wohnprojekts in der Mainzer Neustadt.

E-Mail: queer-im-quartier@gmx.de

 

Queere Pädagog_innen in der GEW Rheinland-Pfalz
Die queeren Lehrkräfte setzen sich für die Akzeptanz von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans* und Inter* im pädagogischen Bereich ein. Sie sind Ansprechpartner_innen für Kolleg_innen aller pädagogischen Bereiche und bieten Rechtsberatung und Fortbildungen an.

E-Mail: queerepaedagoginnen@gew-rlp.de

 

(Queer)Feministische Mutter-Kind-Gruppe
Die Gruppe soll ein Ort sein, sowohl für Mütter, die alternative Modelle leben als auch für jene, die mit ihrer Rolle hadern oder sich irgendwo im weiten Spektrum dazwischen ansiedeln. Auch die Kleinen sind herzlich willkommen. Das Alter der Kinder spielt dabei keine Rolle. Was zählt, ist die Lust auf das (queer-)feministische Zusammenkommen. Wer Interesse hat, ist herzlich eingeladen, sich unter fz@frauenzentrum-mainz.de zu melden.
Webseite

 

Rainbow Refugees Mainz
Die Unterstützungsgruppe für queere Geflüchtete trifft sich am 3. Donnerstag im Monat um 19 Uhr in der Bar jeder Sicht zum Stammtisch für Geflüchtete und Nicht-Geflüchtete.
Tel. 0176 43155530  |  E-Mail: rrm-team@gmx.de   |  Webseite

 

Die Rosa Käppscher
Der queere Mainzer Fastnachtsverein verbindet traditionelle Mainzer Fastnacht mit „rosa“ Themen. Diese Mischung findet ihren Höhepunkt in den „Rosa Sitzungen“ und der Teilnahme am Rosenmontagszug. Auch außerhalb der Kampagne gibt es ein aktives Vereinsleben. Alle Fastnachtsinteressierten, gleich welcher Religion, Nationalität oder sexuellen Orientierung, sind herzlich willkommen.
www.rosa-kaeppscher.de

 

Schwuguntia
Schwuguntia führt seit 1993 zahlreiche Veranstaltungen und Aktivitäten durch, um queeres Leben in Mainz und der Region sichtbar zu machen. Der Verein organisiert unter anderem den Mainzer CSD „Sommerschwüle“, Tanzkurse und Partys. Teffen am 1. Dienstag im Monat um 20 Uhr in der Bar jeder Sicht.
www.schwuguntia.de

 

Die Uferlosen
Der schwul-lesbische Chor aus Mainz und Wiesbaden besingt in eigenen Worten seine Sicht auf das schwul-lesbische und alltägliche Leben. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle von Liebe und Trauer bis zu Bügelfrust. Ob Frau, ob Mann, ob lesbisch, schwul, trans* oder hetero – die buntgemischte Truppe verbindet vor allem die Lust und der Spaß am Singen. Proben montags um 20 Uhr in der Reduit in Mainz-Kastel. Neue Stimmen sind immer gefragt!
www.uferlose.de

 

Gesundheit

AIDS-Hilfe Mainz
Die AIDS-Hilfe Mainz e.V. hilft seit 1985 HIV- und Hepatitis-Infizierten und an AIDS erkrankten Menschen und vertritt ihre Interessen in der Öffentlichkeit. Sie leistet Präventionsarbeit, indem sie über die Übertragungswege von HIV, Hepatitis und anderen sexuell übertragbaren Infektionen informiert und neue Infektionen vermeiden hilft. Beratungstermine nach telefonischer Absprache.
Mönchstr. 17 , 55130 Mainz  |  Tel. 06131 – 22 22 75  |  www.AIDShilfemainz.de

 

Gesundheitsamt des Kreises Mainz-Bingen

Kostenlose Beratung zu sexuell übertragbaren Krankheiten und Testungen:

Mi. 13 – 15 Uhr: Offene Sprechstunde ohne Voranmeldung

Do. 15 – 17 Uhr: Sprechstunde mit Voranmeldung: Tel. 06131. 6 93 33 – 4238

In diesen Sprechstunden werden kostenlose, anonyme Testungen auf HIV, Syphilis und Hepatitis A/B/C angeboten.

Wir stellen auch Infomaterialien zu HIV/AIDS zur Verfügung, halten Aufklärungsvorträge in Schulen, Institutionen und Vereinen und organisieren Betreuung.

Große Langgasse 29 (Hauptgebäude), 55116 Mainz | Webseite

 

WORMS

Lesben in Worms

Die Initiative bietet Stammtische, einen Newsletter und einen Chat, um Lesben in Worms eine Anlaufstelle und Vernetzungsmöglichkeiten zu geben.

www.lesbisch-worms.de